Kuriertaschen

Auf das Fahrrad, fertig los?

Diese Tasche hat höhere Ansprüche an sich selbst! Sie ist viel mehr als nur ein stabiles Transportbehältnis für Dokumente von Kurierdiensten oder Werbeprospektfirmen!

Die Kuriertasche erfreut sich größter Beliebtheit bei Mann und Frau, sie ist der perfekte Begleiter für Job und Freizeit, leistet nützliche Dienste für jeden Tag. Durch ihren lässigen Schnitt, macht sie sogar als sportliches Accessoire eine gute Figur..

Zu ihren Äußerlichkeiten? Diese Umhängetasche hat meist eine rechteckige Form mit einem Überschlag. Ob Nylon, hochwertiges Leder, mit Laptopfach, Organizer oder Fächern für viele viele Kleinigkeiten, sie besticht durch Ordnung, Organisation, Stabilität, sportliches Accessoire oder einfach durch Eleganz. Kuriertaschen bieten kurz gesagt einfach alles, was wir von einem Alltagsbegleiter erwarten.

Die Karriere der Kuriertasche

Daniel und Markus Freitag haben 1994 eine Tasche aus alter LKW-Plane genäht und damit einen Designklassiker geschaffen. Das Besondere an den Unikaten: Sie riechen leicht nach Öl und sind unkaputtbar.

Die Freitag-Legende erzählt sich folgendermaßen: Zwei Brüder kamen beim „Truck-Spotting“ auf die Idee, Lastwagenplanen, Autogurte und Schläuche zu recyceln. Sie nähten daraus Taschen, die sonst gern Fahrradkuriere tragen …

Markus Freitag: … und die waren so cool, dass unsere Freunde auch welche wollten. Und die Freunde der Freunde auch. Na ja, und plötzlich haben wir unsere Nächte an der Nähmaschine verbracht. Die ersten 700 haben wir sogar noch selbst genäht. Man könnte sagen, wir haben den Sprung von einem coolen Nischenprodukt zu einem Produkt geschafft, das sich auf dem breiten Markt bewährt hat. Jede unserer Taschen ist ein Unikat, deswegen ist jede trotz Masse immer noch individuell.

In der Schweiz zählen die Kuriertaschen der Gebrüder Freitag zu den Design-Klassikern, und ihr erster Prototyp – grau, unfertig und schlecht genäht – steht im Züricher Museum für angewandte Kunst.

Merkmale einer Kuriertasche

  • Der  Überschlag
  • Verschlussart: Klettverschluss, Karabinerverschluss, Magnetverschluss, Klippverschluss
  • rechteckige Form im Querformat
  • Verstellbarer, breiter Schulterriemen. Bitte beachten, beim Transport von Laptop, Büchern sowie Unterlagen aller Art, gepolstere Schulterriemen sind unverzichtbar, um ein unerwünschtes und unangenehmes Einschneiden zu verhindern.
  • wasserdicht
  • mit transparentem Einsteckfach für Werbeplakate
  • leichter Austausch von Plakaten
  • Organizerfach im Inneren
  • Innenunterteilung zur getrennten Aufbewahrung von Sendungen
  • extralanger, faltbarer Klettverschluss für den sicheren Transport von Päckchen und Paketen
  • festes Anliegen am Rücken durch Bauchgurt
  • Kantenschutz zur Verhinderung von Scheuerstellen
  • schneller Zugriff, gute Befüllbarkeit durch Rollverschluss
  • Reflektoren für mehr Sicherheit
  • sollte auch als Rucksack für große Formate (Zeichnungen) verwendbar sein
  • gut bedruckbar (Siebdruck)

Zusätzliche Features

  • Fach mit RFID-Scanschutz für Chipkarten
  • Kompressionsgurt: Mit Hilfe des Kompressionsgurtes kann der Taschenkörper verkleinert und die Lastkontrolle verbessert werden.
  • Gepolstertes Laptopfach
  • Einsteckfächer, Handyfach, Stifthalter, Schlüsselhalterung, Schlüsselband
  • stoßdämpfender Notebookschutz

Achten Sie bei der Auswahl der Tasche auf die Zollangaben, damit Ihr Laptop optimal verstaut werden kann. Die Innenaufteilung sollten Sie nach dem Einsatzgebiet Ihrer Kuriertasche genau auswählen, damit sie Ihr funktionaler, nützlicher Alltagsbegleiter werden kann, der keine Wünsche offen lässt.

Kuriertaschen richtig eingesetzt – Materialien und Anlässe

Leder Kuriertaschen für den Business-Look

Kuriertaschen aus Leder erfreuen sich größter Beliebtheit vorallem bei den Herren. Durch das maskuline, geradlinige Design von Lederkuriertaschen hinterlässt man bei seinem Auftritt immer einen eleganten als auch stilvollen Eindruck. Natürlich schließt diese Lederkuriertasche den Herrn als Träger von Jeans und Hemd statt einem Anzug keinesfalls aus! Besonders ins Auge fallen zu diesem Zweck die Taschen der Marken Strellson und Bugatti.

Welcher Herr eher einen kernigen Vintage-Look bevorzugt, gepaart mit klassischem Design, sollte seinen Blick auf Marken wie Leonhard Heyden, The Bridge oder Harold’s richten.

Kuriertaschen für Fahrradfahrer

Der Gegenspieler zur eleganten  Lederkuriertasche, sind die Kuriertaschen der Marken Bree, Knomo, Patagonia oder Timbuk2. Diese Modelle werden aus Plane, Polyester oder Nylon gefertigt. Besonders beliebt bei Bikern, Berufstätigen, Schülern und Studenten. Diese Kuriertaschen überzeugen durch Strapazierfähigkeit, Reißfesitigkeit und wirken natürlich sportiv. Sie sind einfach perfekt für den täglichen Gebrauch.

Im Vergleich zum Rucksack ist die Kuriertasche besonders für Radfahrer deutlich flexibler in der Handhabung. Der Taschenträger hat jederzeit Zugriff auf den Tascheninhalt, ohne die Tasche absetzen zu müssen. Einfach nach vorn ziehen, öffnen, kompletten Überblick gewinnen und gewünschten Gegenstand entnehmen. Der breite Schultergurt sorgt für ein guten Sitz der Tasche, ob beim radfahren oder laufen. Mit ihr ist man einfach immer gut beraten.

Wichtig: Bei der Auswahl der Kuriertaschen aus Plane, Polyester oder Nylon sollte man auf die spezielle Beschichtung oder Imprägnierung achten, welche garantieren, dass der mitgeführte Inhalt vor Wasser geschützt bleibt. Der charakteristische Überschlag und wasserfeste Verschlüsse sorgen für zusätzlichen Schutz vor Nässe.